„Musikalische Liebesgeschichten“

Amourös, amüsant und unterhaltsam …

Nach dem erfolgreichen Klassik-Konzert zur Eröffnung des Neulengbacher Kultursommers im letzten Jahr gab es heuer eine Fortsetzung. Am 7. August 2021 fand im Gerichtshof ein Openair-Operetten-Konzert mit dem Titel „Musikalische Liebesgeschichten“ statt. Mezzosopranistin Martina Steffl, Tenor Alexander Kaimbacher und Veronika Weinhandl am Klavier nahmen das Publikum auf eine abwechslungsreiche Reise in die Welt der Operette mit.

Auf dem Programm standen musikalische Highlights aus beliebten Werken wie „Gräfin Mariza“, „Die Csardasfürstin“, „Im weißen Rössel“, „Eine Nacht in Venedig“ und vielen anderen.

Anekdoten und interessante Hintergrundinformationen zu der einen oder anderen Liebesgeschichte wurden vom Moderator des Abends, Clemens Holzbauer, präsentiert.

Konzertfotos und Medien:

Kritik NÖN online

Liederabend „All mein Gedanken“

Zur Eröffnung der Sommerkonzerte 2021 in der Schubertkirche Lichtental gab es am 6. Juli 2021 einen Liederabend mit Martina Steffl (Mezzosopran) und Veronika Weinhandl (Klavier). Auf dem Programm standen Lieder von Franz Liszt und Richard Strauss.

Eröffnung des Kultursommers Neulengbach

„Oper, Operette und noch mehr“ hieß es am 1. August 2020 im malerischen Innenhof des Neulengbacher Gerichtsgebäudes bei der Eröffnung des Kultursommers Neulengbach 2020. Geboten wurde ein Streifzug musikalischer Highlights aus berühmten Opern und Operetten sowie ausgewählten romantischen Duetten. Es sangen Martina Steffl (Mezzosopran) und Yasushi Hirano (Bassbariton), am Klavier begleitet von Veronika Weinhandl. Moderiert wurde der Abend von Clemens Holzbauer.

Weiterlesen…

Konzert mit Kamingespräch

Eine Kombination aus Konzert, anschließender Agape und der Möglichkeit, mit den KünstlerInnen persönlich ins Gespräch zu kommen, wurde am 29. September um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche Neulengbach unter dem Titel „Konzert mit Kamingespräch“ geboten.

Zum Auftakt dieser neuen Konzertreihe waren an der Seite von Martina Steffl (Mezzosopran) die Pianistin Veronika Weinhandl, ebenfalls von der der Wiener Musikuniversität, sowie Wolfgang Breinschmid, Flötist bei den Wiener Philharmonikern, mit musikalischen Leckerbissen von J.S. Bach, G.F. Händel, G.Ph. Telemann sowie C. Debussy und C. Saint-Saens zu hören und sehen. „Ich freue mich, Herrn Pfarrer Boguslaw Jackowski von der Idee begeistert und die Pfarre als Veranstalter gewonnen zu haben, zumal der Reinerlös der Kirchenrenovierung zugute kommt“, so die Initiatorin und Projektleiterin Martina Steffl.

Es ist ein außergewöhnliches Kulturprojekt, das bereits im Rahmen der Vorankündigung auf großes Interesse gestoßen ist.

Es gab tolle Kritik, durchwegs positives Feedback und Vorfreude auf weitere Konzerte mit Kamingespräch:

Ein Werk schöner als das andere – beseelte, schwungvolle, tröstliche und anregende Stücke, und alles von ausgezeichneten Solisten wunderbar musiziert. Danke für den schönen Abend!

Susanne Herzog, Wien

Es war ein wirklich tolles Konzert! Ich habe es total genossen, ein wahrer Ohrenschmaus!

Heidi Aichinger, Neulengbach

Ihr habt uns einen wunderbaren Konzertabend geschenkt und eine herzliche „Kaminplauderei“ danach! Danke, wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

Doris und Christian Schmid, Neulengbach

Es war ein rundum gelungender Abend! Habe mich gefreut, Dich zu sehen und zu hören!

Christine Hauser, Zwentendorf

Es war ein traumhafter Abend mit ebensolchen Musikern!

Mag.pharm Helga Steffl, Wien

Danke für diesen großartigen Abend! Meine Senioren waren hellauf begeistert!

Krista Herzog, Obfrau Stellvertreter der Senioren Neulengbach

Es war sooo schön! Danke!

Maria Hauer, Neulengbach

„Gesangsworkshop mit Kamingespräch“ mit Julia Koci

Diese 2016 ins Leben gerufene Workshop-Reihe an der MDW (Antonio Salieri Institut für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik, Projektleitung Martina Steffl-Holzbauer) bietet Studierenden die Möglichkeit, mit namhaften KünstlerInnen zu arbeiten und persönlich ins Gespräch zu kommen, sowie aus deren persönlichen Erfahrungen Wissenswertes für ihr Berufsleben als SängerInnen und PädagogInnen mitzunehmen.
Am 14. Mai 2019 fand der bereits vierte „Gesangsworkshop mit Kamingespräch“ statt. Im Mittelpunkt stand diesmal „Classical Musical Style“. Mit der vielseitigen Sopranistin Julia Koci, Ensemblemitglied der Wiener Volksoper, konnte wiederum eine ausgezeichnete Gastreferentin gewonnen werden.
Im einleitenden Künstlergespräch erzählte sie unter anderem über ihre Gesangs- und Tanzausbildung in den Vereinigten Staaten, über die Vor- und Nachteile, in mehreren Sparten zu singen und ging konkret auf die damit erforderlichen unterschiedlichen Techniken ein.
In den Workshops standen Musicals aus dem „Golden Age of Broadway“ auf dem Programm. Fünf Studierende (von Veronika Weinhandl am Klavier begleitet) konnten mit jeweils zwei unterschiedlichen Stücken viele hilfreiche gesangstechnische, allgemein musikalische und aufführungspraktische Impulse mitnehmen.

Den Abschluss bildete ein interessantes, informatives und gemütliches Kamingespräch.

TeilnehmerInnen:
Birkner Marlis (Steffl-Holzbauer)
Gschwandtner Annie (Steffl-Holzbauer)
Kirchner Elisabeth (Braga-Postl)
Ruiz Iglesias Paula (Steffl-Holzbauer)
Georg Schaberger (Steffl-Holzbauer)

Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

Am 26. Februar 2019 wurde Mag. Martina Steffl-Holzbauer für ihre Verdienste als Sängerin und Gesangspädagogin von LH Mag. Johanna Mikl-Leitner mit dem Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich ausgezeichnet. „Frau Steffl-Holzbauer, international tätige Mezzosopranistin und gefragte Kirchenmusik- und Oratoriensängerin, bezeugt ihre Verbundenheit zu Niederösterreich durch vielfältige Auftritte … und es ist ihre Lehrtätigkeit insbesondere auch an der Musikuniversität Wien von großer Fachkenntnis und herausragendem Einsatz sowie Empathie geprägt.“ (Laudatio)

Zu den Gratulanten zählten unter anderen auch der Direktor des Konservatoriums für Kirchenmusik St. Pölten, Mag. Michael Poglitsch und Gemeinderat Mag. Florian Steinwendtner.

Festkonzert 120 Jahre Orgel Neulengbach

Musikinstrument gibt es in der Kirche seit 120 Jahren, das wurde gebührend gefeiert …
Vollbesetzt waren die Kirchenbänke ….
Kontrastierend in Klang, Stil und Besetzung präsentierte Martina Steffl, begleitet von Michael Dietl, unter dem Motto „Musica Appassionata“ italienische Kostbarkeiten aus drei Jahrhunderten. Das begeisterte Publikum dankte für diese beglückende Stunde mit Standing Ovations … (NÖN)

 

 

„Gesangsworkshop mit Kamingespräch“ mit Klemens Sander

Diese 2016 ins Leben gerufene Workshop-Reihe an der MDW (Antonio Salieri Institut für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik, Projektleitung Martina Steffl-Holzbauer) bietet Studierenden die Möglichkeit, mit namhaften KünstlerInnen zu arbeiten und persönlich ins Gespräch zu kommen, sowie aus deren persönlichen Erfahrungen Wissenswertes für ihr Berufsleben als SängerInnen und PädagogInnen mitzunehmen.
Am 2. Mai 2018 fand der „3. Gesangsworkshop mit Kamingespräch“ statt. Im Mittelpunkt stand diesmal der Liedgesang. Mit Bariton Klemens Sander konnte wiederum ein ausgezeichneter Gastreferent gewonnen werden. Alle Plätze für aktiv Teilnehmende waren mit Studierenden aus den Instituten 9 und 19 (aus insgesamt 7 verschiedenen Gesangsklassen) besetzt. Erstmals wurden heuer auch die Studierenden von Didaktik 02 für IGP und IME in Kooperation mit den Kolleginnen Judith Kopecky und Elke Nagl als Zuhörende miteingebunden.
Im einleitenden Künstlergespräch erzählte Klemens Sander über seine musikalische und speziell gesangliche Ausbildung, den beruflichen Werdegang und seine Erfahrungen auf der Opernbühne und im Konzertsaal. Er gab in diesem Zusammenhang auch wertvolle Ratschläge für Bewerbungen und Vorsingen. Intensiv wurde auf das Thema Liedgesang eingegangen – von der Erarbeitung eines Repertoires bis zu CD-Produktionen.
In den Workshops arbeitete er mit insgesamt 10 Studierenden an Liedern (von Veronika Weinhandl am Klavier begleitet) und konnte viele hilfreiche Impulse für die gesangstechnische und musikalische Bewältigung der teils sehr anspruchsvollen Lieder geben. Stilistisches, allgemein Musikalisches und Interpretatorisches kamen dabei nicht zu kurz.
Im abschließenden Kamingespräch wurden vor allem viele Fragen zum Thema CD-Produktionen an Klemens Sander gestellt.
Ich freue mich sehr über wiederum durchwegs positive Feedbacks zu diesem Projekt und über einen weiteren äußerst bereichernden Workshop.

TeilnehmerInnen:
Bauder Marie-Sophie (Diestler)
Birkner Marlis (Steffl-Holzbauer)
Eschelmüller Florian (Riedler)
Harreiter Martha (Braga-Postl)
Hillinger Elisabeth (Claussen)
Jankowitsch Benedikt (Kopecky)
Nobis Julia (Steffl-Holzbauer)
Ruiz Iglesias Paula (Steffl-Holzbauer)
Schnabel Maximilian (Steffl-Holzbauer)
Simmer Magdalena (Lienbacher)

Vox humana, Fachzeitschrift für Gesangspädagogik. Jahrgang 14.3, 10.2018
 Gesangsworkshop mit Kamingespräch, 
Martina Steffl-Holzbauer im Gespräch mit Klemens Sander

Studierende von Martina Steffl – Gesangsabend Mai 2018

Zum Abschluss eines wunderbaren Gesangsabends im vollbesetzten Alten Konzertsaal am Rennweg (MDW) waren diese 8  Damen und Herren in einem Opernmedley äußerst mozärtlich unterwegs …

Dabei wurde Servilias und Annios Liebesgeflüster gleichmal unsanft unterbrochen, weil Cherubino eiligst aus dem Fenster springen musste, Susanna erhielt schroffe Anweisungen von Dorabella und wurde in Folge noch in einen Streit mit Masetto verwickelt, während Lubano heftig mit Cherubino flirtete …

… kaum zu glauben, was bei diesen Studierenden so alles passieren kann 🙂 🙂
Gratulation der tollen Truppe!!!!

Marlis Birkner
Annie Gschwandtner
Julia Nobis
Michaela Resch
Paula Ruiz Iglesias
Magdalena Schödl
Georg Schaberger
Maximilian Schnabel

Veronika Weinhandl, Klavier

„Singen leicht gemacht“ – Jubiläumsseminar

Charisma hat 2018 ein Jubiläum zu feiern. Es ist 20 Jahre her, dass Marianne Schindlecker diese Seminarreihe des Katholischen Bildungswerkes entwickelt hat und das erste Programmheft der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Sie hat die Marke charisma als Anbieter von qualitativ hochwertiger Persönlichkeitsbildung, getragen von ausgewählten Referentinnen und Referenten, rasch etabliert …
Von Anfang an mit dabei war auch Martina Steffl-Holzbauer mit ihrem Seminarangebot „Atem-Körper-Stimme“. Viele Seminare und unterschiedlichste Lehrgänge sind im charisma-Programm seither angeboten worden, aber keine Referentin, kein Seminarangebot hat es seit 1998 jedes Jahr gegeben – außer das Singseminar mit Martina Steffl-Holzbauer. Anlass genug, heuer „Singen leicht gemacht“ als Jubiläumsseminar zu gestalten, das mit einem Konzert in der Kapelle des Hippolythauses abschließen wird …

Dr. Erwin Lasslesberger