Martina Steffl

Festkonzert 120 Jahre Orgel Neulengbach

Pfarrkirche Neulengbach, September 2018 

Musikinstrument gibt es in der Kirche seit 120 Jahren, das wurde gebührend gefeiert…
Vollbesetzt waren die Kirchenbänke ….
Musik gab es schließlich von Martina Steffl und Michael Dietl. Steffl tritt als Mezzosopranistin mit namhaften Orchestern in bedeutenden Konzertsälen und Domkirchen im In- und Ausland auf …
Kontrastierend in Klang, Stil und Besetzung präsentierte Martina Steffl, begleitet von Michael Dietl, unter dem Motto „Musica Appassionata“ italienische Kostbarkeiten aus drei Jahrhunderten. Das begeisterte Publikum dankte für diese beglückende Stunde mit Standing Ovations …
Zahlreiche Anwesende, darunter Bürgermeister Franz Wohlmuth, Stadtrat Ferdinand Klimka und Gemeinderat Florian Steinwendtner gratulierten den ausführenden Künstlern im Anschluss persönlich.

NÖN 39/2018
Kalendereintrag der Veranstaltung

Festkonzert 120 Jahre Orgel Neulengbach

Pfarrkirche Neulengbach, September 2018 

Im 2. Teil des Konzertabends begeisterten die Mezzosopranistin Martina Steffl, die mit namhaften Orchestern in bedeutenden Konzertsälen und Domkirchen im In-und Ausland auftritt und an der Universität für Musik und Darstellende Kunst eine Gesangsklasse führt – begleitet von Michael Dietl … Das Publikum dankte für diese beglückenden 90 Minuten mit Standing Ovations …

Pfarrblatt
Kalendereintrag der Veranstaltung

“Weihnachtlich, fröhlich, besinnlich“

Antiquitätenzentrum Renz, Wilhelmsburg, Dezember 2016 

Krönender Abschluss der Kunst & Kultur- Konzerte war “Weihnachtlich, fröhlich, besinnlich“ im Antiquitätenzentrum mit Organisator und Pianist Karl Eichinger, Martina Steffl – Mezzosopran, Michaela Schaden – Zither und Mladen Jakisic – Tenor

NÖN 50/2016
Kalendereintrag der Veranstaltung

W.A. Mozart „Missa brevis in G“

Stadtpfarrkirche Tulln, Juni 2016 

„Jubiläum mit Jubel“

Mit der Missa brevis in G-Dur von Mozart feierte der Verein Chor St. Stephan Tulln sein 20-jähriges Bestehen…
An der Orgel brillierte Johannes Zeinler, ebenso die Solisten Heidi Wolf, Martina Steffl, Christoph Lang und Liviu Holender.

NÖN 26/2016
Kalendereintrag der Veranstaltung

„Wach auf, mein Herzensschöne“

Stadtpfarrkirche Neulengbach, Juni 2016 

Besucheransturm im Bezirk St. Pölten bei der „Langen Nacht der Kirchen“

Auch die 3. Teilnahme der Röm. Kath. Pfarre Neulengbach an der Langen Nacht der Kirchen war wieder sehr erfolgreich …

Um 20:00 Uhr schließlich gaben Martina Steffl (Mezzosopran), Florian Pejrimovsky (Bariton) und Veronika Weinhandl (Klavier) ein Konzert mit Liedern von und Texten über Johannes Brahms. Unter dem Titel “Wach auf, mein Herzensschöne” begeisterten die drei Künstler, die zum ersten Mal in dieser Besetzung auftraten, das zahlreiche Publikum in der Stadtpfarrkirche. Die Texte und Moderation wurden vom örtlichen Lektor Hannes Penninger vorgetragen. Auch der Sohn von Martina Steffl, Clemens, gab eine Kostprobe seines schauspielerischen Talents …

Kalendereintrag der Veranstaltung

„Wach auf, mein Herzensschöne“

Stadtpfarrkirche Neulengbach, Juni 2016 

Tolle Kirchennacht!

… des großartigen Konzertes …

Erfolgreich war auch heuer wieder die „Lange Nacht der Kirchen“ in Neulengbach, die heuer bereits zum dritten Mal stattfand … Dann gaben Martina Steffl (Mezzosopran), Florian Pejrimovsky (Bariton) und Veronika Weinhandl (Klavier) ein Konzert mit Liedern von und Texten über Johannes Brahms unter dem Titel „Wach auf, mein Herzensschöne“. Texte und Moderation wurden vom örtlichen Lektor Hannes Penninger vorgetragen . Der Sohn von Martina Steffl, Clemens Holzbauer, gab eine Kostprobe seines schauspielerischen Talents ….

NÖ Nachrichten
Kalendereintrag der Veranstaltung

F. Schubert „Messe in Es-Dur“

Schubertkirche Lichtental, Mai 2016 

RÜCKBLICK SCHUBERT FESTIVAL WIEN 2016

Mit den Solisten Julia Koci (Sopran), Martina Steffl (Alt), Franz Fahrleitner und Wolfgang Hamedinger (Tenor), Marcus Pelz (Bass) und Bruno Petrischek an der Schubertorgel, mit Chor und Orchester der Schubertkirche Lichtental unter der bewährten Leitung von Friedrich Lessky bildete diese Aufführung einen großartigen Auftakt …

0