Michaela Resch

Sopran 
©Sebastian Schmid

Michaela Resch studiert Instrumental und Gesangspädagogik Gesang bei Martina Steffl-Holzbauer an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Nach der Matura am Adalbert Stifter Gymnasium Linz schloss sie die Studien Musikerziehung und Deutsch auf Lehramt, bzw. Instrumental und Gesangspädagogik Querflöte mit Auszeichnung ab. Im Moment arbeitet sie als Lehrerin an einem Wiener Gymnasium. Außerdem ist sie bei der Jeunesse – Musikalische Jugend Österreichs tätig und hat 2019 bereits zum dritten Mal die organisatorische Leitung eines Jeunesse Musikcamps inne.
Solistische Auftritte führten sie unter anderem in die Annakirche Wien, die Ursulinenkirche Linz oder die Pfarrkirche Kefermarkt. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung im Chor- und Ensemblegesang und musizierte bereits mit diversen Formationen, wie dem coro siamo oder soma, bei den Wiener Festwochen, im Musikverein Wien und dem Wiener Konzerthaus. Ihr Repertoire reicht von früher Barockmusik (u.a. Giovanni Paolo Caprioli), über klassisches und romantisches Lied- und Opernrepertoire bis hin zur intensiven Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Werken (u.a. Robert Pockfuß).

Besonders am Herzen liegt ihr das kammermusikalische Musizieren, das sie mit der Organistin Marina Ragger und der Pianistin Irina Fuchs verbindet. Dabei stehen die gemeinsame Suche nach der Essenz eines Werks und das mutige Eingehen und Reagieren aufeinander im Zentrum.